Michele Gauler ist Psychologin mit einem Kunst-Abschluss vom Royal College of Art, die ihre Erfahrungen in den Bereichen Wahrnehmungs-Psychologie, Software-Entwicklung, Interaktions-Design, Kunst und Kritischem Design mit ihrer Liebe für Stift, Papier und Spiel kombiniert. In ihrer Arbeit gibt sie Gedanken, Konzepten, Intentionen, Intuition und Gefühlen Form und regt mit visuellen Coaching-Formaten Veränderung und Wachstum an.

Einige ihrer Arbeiten wurden im Museum of Modern Art, New York (MoMA), auf der Art Basel und dem Fendi Spazio während des Salone di Mobile, Milano ausgestellt. In 2010 wurde sie gemeinsam mit Eyal Burstein mit dem Design Miami Designer of the Future Award ausgezeichnet. Sie erschafft Bilder, Objekte und Erlebnisse, die uns dazu einladen, uns mit Themen wie unserem digitalen Nachlass, Wahrnehmung und Bewusstsein zu beschäftigen. Als selbstständiger Coach und Designer gibt sie den Vorhaben und Ideen anderer Form.

Als Tochter einer portugiesischen Mutter und eines deutschen Vaters in 1973 geboren, lebt sie heute mit ihrem Mann und ihrer gemeinsamen Tochter in Berlin.

Ausbildung:

  • 2006 // Master of Art (RCA) in Design Interaction (mit Auszeichnung) am  Royal College of Art, London
  • 2000 // Dipl-Psychologin an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

Berufserfahrung:

  • 2006 bis heute // Selbständig, Gedanken Form gebend
  • 2017 bis heute // Mit-Gründerin von Conscious U*, einem Unternehmen für Online-Trainings
  • 2014 // Dozentin an der  The School of Life, Berlin
  • 2009 // Mit-Gründer von Beta Tank, einer Konzept-Design-Agentur
  • 2000 bis 2004 // User-Experience Expertin IBM Entwicklung, Deutschland

Ausstellungen & Auszeichnungen:

  • 2010 // Design Miami Designer of the Future Award (gemeinsam mit Eyal Burstein, als wir Beta Tank leiteten)
  • 2010 // Taxing Art auf der Art Basel, Basel
  • 2010 // Fendi Spazio, Milan
  • 2008 // Digital Remains und Eye Candy in der ‚Design and the Elastic Mind‘ Ausstellung am Museum of Modern Art, New York (MoMA)

In meiner selbst-initiierten Arbeit…

… wage ich es, meiner Kindlichkeit zu folgen. Ich spiele, bin und erschaffe (play, be and make), ohne zu wissen, wohin mich das führt.

Mögest Du es auch!

Bei mir sind immer zwei Seiten am Werk:

Einerseits nehme ich mit meinem Hintergrund in Psychologie, Usability, User-Experience- und Critical Design natürlicherweise immer die Perspektive meines Gegenübers, also Ihnen, Ihrem Team, Ihren Kunden, Schülern und Studenten ein:

  • Was ist der Kern Ihres Gedanken? Welche Emotionen sind präsent?
  • Wie werden Sie ein Bild oder Format erleben?
  • Wie kann ein Bild, Objekt oder ein Erfahrung den Kern eines Gedanken ausdrücken und gleichzeitig eine Einsicht bringen oder zum Mitmachen anregen?

Meine Liebe zum Zeichnen, zur Illustration und zum Design bewirkt wiederum, dass ich immer „mit meinen Händen denke“, normalerweise mit Stift und Papier:

  • Wie lassen sich die Worte und Konzept, die ich höre, in visuelle Metaphern, Strukturen und Geschichten übersetzen?
  • Welche Muster erkenne ich?
  • Wie kann ich oder wie können wir etwas sinnvolles daraus entstehen lassen? Etwas faszinierendes, reizvolles und schönes, was Menschen einnimmt und sie auf einer tieferen Ebene berührt?

Während ich dies schreibe, fällt mir auf, dass ich mich oft in diesen Gebieten aufhalte, wo zwei Denkweisen sich treffen, zum Beispiel in der Schnittmenge zwischen:

Psychologie & Kunst
Logik & Intuition
Struktur & Spiel
Gedanken & Bilder

I mag Instagram

Instagram ist die Soziale Platform, auf der ich am aktivsten bin. Ich poste hauptsächlich Fotos meiner freien, selbst-initiierten Projekte und von Seiten aus meinen Skizzenbüchern.

Anfangs fand ich es beängstigend, meine freien Arbeiten auf Instagram zu posten. Nach einer Weile merkte ich, dass diese kleinen Schritte aus meiner Komfortzone mich in Bezug auf meinen Illustrations-Stil weiter brachten. Heute nutze ich Instragram, um Neues auszuprobieren. Sollten Sie sich kreativ betätigen, kann ich es sehr empfehlen sich eine mittel-beängstigende Plattform zu suchen, um Ihre Arbeiten zu zeigen und so zu wachsen.

Kontakt

Ich freue mich, von Dir zu hören.

Einverständnis zur Datenverarbeitung

10 + 5 =